DACH - Jahrestagung 2004 Salzburg

ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung

Start > Beiträge > Vorträge > Hauptvortrag:

Ultraschall in Beton: Modellierung und Abbildung

K.J. Langenberg, R. Marklein, K. Mayer, Universität Kassel; M. Krause, BAM Berlin
Kontakt: Prof. Dr. rer.nat. Karl Jörg Langenberg

Kurzfassung

Für Ultraschall ist Beton ein außerordentlich heterogenes Material, sodass gängige Vorstellungen über Schallfelder - beispielsweise von Phased Arrays - und die Wirkungsweise abbildender Verfahren - beispielsweise SAFT - revidiert werden müssen. Als Grundlage hierfür hat sich die Modellierung mit dem EFIT-Code hervorragend bewährt; es werden Beispiele für die Schallfelder von konventionellen sowie Phased Array and Punktkontakt-Prüfköpfen vorgestellt und mit Messungen mittels Laservibrometer verglichen. Synthetische EFIT-Daten als Eingangsdaten von SAFT liefern des Weiteren quantitative Ausssagen bezüglich der Detektierbarkeit von Verpressfehlern in Hüllrohren. Die Arbeiten wurden von der DFG im Rahmen der Forschergruppe FOR 384 gefördert.

STARTHerausgeber: DGfZPProgrammierung: NDT.net