DACH - Jahrestagung 2004 Salzburg

ZfP in Forschung, Entwicklung und Anwendung

Start > Beiträge > Vorträge > Metallerzeugnisse 2:

Ultraschall-Tauchtechnikprüfung an Schmiedeteilen für die Luftfahrt

H. Vielhaber, Böhler Schmiedetechnik, Kapfenberg (A)
Kontakt: Ing. Heinrich Vielhaber

Kurzfassung

Höchstbeanspruchte Schmiedeteile für die Luftfahrt aus Titan - und Nickelbasislegierungen werden generell einer Ultraschallprüfung unterzogen. Die Anforderungen sind in Kundenspezifikationen festgelegt, wobei zur Durchführung der Prüfung bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Dazu gehören Zulassungen, besondere Prüfteilbeschaffenheit, Verfahrensbeschreibungen, sowie detaillierte, teilebezogene Prüfpläne. Zur Aufrechterhaltung der Prüfgenehmigung sind interne als auch externe Kundenaudits mit positiven Ergebnissen in festgelegten Intervallen erforderlich. Der Stand der Technik zur Prüfung allgemein, sowie zu erwartende künftige Anforderungen aus Spezifikationen werden dargestellt.

STARTHerausgeber: DGfZPProgrammierung: NDT.net