NDTnet - July 1996, Vol.1 No.07

Prüfköpfe mit Composite-Schwingern - ein Meilenstein für die Ultraschallprüfung

Autor G. Splitt

English

Abstrakt

Prüfköpfe mit Composite-Schwingern sind ein wesentlicher Fortschritt für die Ultraschallprüfung. Wie die obigen Beispiele zeigen, können die Vorteile wie höherer akustischer Wirkungsgrad, geringe Querkopplung, gute innere Dämpfung, niedrige akustische Impedanz und mechanische Flexibilität zur Verbesserung der Prüfkopfeigenschaften genutzt werden; insbesondere resultieren daraus hohe Empfindlichkeit und gleichzeitig gute Bedämpfung.


1. Einleitung

2. Anforderungen an Ultraschallprüfköpfe

3. Realisierungsmöglichkeiten

4. Composite-Schwinger

5. Experimentelle Ergebnisse

6. Zusammenfassung

7. Literatur


Autor


| UT-Frontpage | |Top to this page|

Rolf Diederichs 1.June 1996, info@ndt.net
/DB:Article /LG:German /SO:DGZfP /AU:Splitt_G /IN:Krautkramer /CN:DE /CT:UT /CT:transducer /CT:piezo-composite /ED:1996-07