NDT.net Mar 2004, Vol. 9 No.03

YXLON International ist stolz auf die 100. verkaufte MU231
YXLON.MU231 - Der Standard in der Qualitätsprüfung von Leichtmetallfelgen.

Der wirtschaftliche Erfolg innovativer Produkte und Produktionsverfahren hängt wesentlich vom Einsatz effizienter Qualitätsüberwachungsmethoden ab. Die ständig wachsenden Anforderungen an die Qualitätssicherung besonders in Gießereien führen zu zunehmendem Einsatz von Methoden der zerstörungsfreien Materialprüfung mittels Radioskopie. Gerade in der Serienfertigung von Leichtmetallfelgen ist es unerlässlich sich dieser Technologie zu bedienen, um den Kundenanforderungen nach gleichbleibend hoher und definierter Produktqualität gerecht zu werden.

Dabei geht es nicht nur um den Schutz vor der Auslieferung von schadhaften sicherheitsrelevanten Leichtbaukomponenten wie Leichtmetallfelgen. Vielmehr sorgt ein produktionsnahes, schnelles und präzises Prozessfeedback für eine Erhöhung der Produktionsausbeute. Die Forderung nach einer genauen Fehlerbeschreibung, um Rückschlüsse auf die Justage einzelner Prozessparameter zu ziehen, trägt wesentlich dazu bei, die kontinuierliche Verbesserung des Produktionsverfahrens zu gewährleisten.

Die zerstörungsfrei messenden Röntgenprüfsysteme von YXLON charakterisieren hohe Detailerkennbarkeit und Kontrastumfang, kurze Prüfzeiten, Bedienerfreundlichkeit auch in Verbindung mit der automatischen Fehlererkennung (ADR), direktes Prozessfeedback zur Gießstation, statistische Auswertungen und eine hohe Verfügbarkeit.

Besonders im Bereich der Felgenprüfung hat YXLON innerhalb der letzten drei Jahrzehnte weltweit über 270 halbautomatische- und automatische Prüfsysteme auf den Markt gebracht. Die YXLON.MU231 Räderprüfanlage hat sich seit ihrer Markteinführung 1997 als ein Standardsystem der Spitzenklasse bewährt, dass weltweit bei den Kunden erfolgreich eingesetzt wird. In den nächsten Monaten wird nun die 100. YXLON.MU231 Räderprüfanlage ausgeliefert, um bei der Produktion hochqualitativer Produkte und der Optimierung des Produktionsprozesses zu unterstützen. Durch seine Vielzahl von Optionen wird dieses Inline-Prüfsystem optimal an die Bedürfnisse des einzelnen Kunden angepasst.

Die Aufgabe des Röntgenprüfsystems MU231 ist es, die innerhalb der Produktionslinien gegossenen Al-Scheibenräder einer 100%-Röntgenprüfung zuzuführen und nach visueller, oder vollautomatischer Prüfung gemäß Prüfspezifikation präzise und sicher zu sortieren. Der rotatorisch und translatorisch arbeitende Kettenförderer und die Kombination von Radmanipulator und Röntgenröhren-Bildverstärkermanipulator führen zu extrem kurzen Verfahr- und Prüfzeiten. Ob als visuell-manuelle Röntgenprüfanlage, oder ausgestattet mit YXLONs automatischer Fehlererkennung Y.AI/Rel.9 kann die Zuführung der Felgen wahlfrei sein. Die automatische Erkennung einzelner Radtypen stellt dabei sicher, dass nur das radspezifische Prüfprogramm mit den Einstellungen aller Prüfparameter ausgeführt wird.

Kontakt:
Andreas Beyer, Produktmarketing
YXLON International X-Ray GmbH, Essener Str. 99, D-22419 Hamburg
Fon: 040/52729-405; Fax: 040/52729-272; E-mail: andreas.beyer@hbg.yxlon.com
NDT.net Exhibition:


© NDT.net