where expertise comes together - since 1996 -

The Largest Open Access Portal of Nondestructive Testing (NDT)

Conference Proceedings, Articles, News, Exhibition, Forum, Network and more

where expertise comes together
- since 1996 -
Beta-Version of this Page View
NDT.net Issue - 2014-05 - NEWS
NDT.net Issue: 2014-05
Publication: e-Journal of Nondestructive Testing (NDT) ISSN 1435-4934 (NDT.net Journal)
NEWS

Seminar Bildgebende Verfahren für die Ultraschallprüftechnik

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP)158, Berlin, Germany

Das Seminar des FA Ultraschallprüfung, das regelmäßig im Abstand von zwei Jahren veranstaltet wird, fand am 11. und 12. November 2013 unter dem Titel „Bildgebende Verfahren für die Ultraschallprüftechnik” in Berlin statt. Gastgeber war diesmal die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), die neben der Bereitstellung der Tagungsräumlichkeiten zusammen mit dem DGZfP-Team auch für Speisen und Getränke in den Pausen sorgte. Mit knapp 80 Teilnehmern war die Veranstaltung wieder ähnlich gut besucht wie das Seminar des FA Ultraschall 2011 in Offenbach. In fünf Vortragsblöcken zu den Themenbereichen Grundlagen, Energie I und II, Transport und Sonderverfahren wurden insgesamt 15 Fachbeiträge vorgestellt, in denen die Thematik der Bildgebung in der Ultraschallprüfung aus unterschiedlichen Perspektiven behandelt wurde.

Im Anschluss an die Begrüßung der Teilnehmer durch Prof. M. Kreutzbruck, der als stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses Ultraschall die fachliche Organisation des Seminars übernommen hatte, gab Prof. K.-V. Jenderka von der Hochschule Mersburg im eingeladenen Eröffnungsvortrag einen Überblick über die Bildgebung mittels Ultraschallverfahren in der medizinischen Diagnostik. In dem sehr anschaulichen Vortrag wurde eindrucksvoll dargestellt, welch hohes Niveau dort inzwischen erreicht worden ist. Insbesondere die Phased Array Technologie wird in diesem Anwendungsbereich vielfältig eingesetzt. Die Entwicklung geht hier in Richtung Matrix-Arrays (3D-Ultraschall), wobei bereits Schallköpfe mit mehreren Tausend Einzelelementen am Markt verfügbar sind. Trotz unterschiedlicher Aufgabenstellungen gibt es auf der technischen Seite eine Reihe von Gemeinsamkeiten in den Entwicklungstendenzen wie z.B. das Synthetic Aperture Imaging (SAI), dessen Funktionsweise dem Sampling Phased Array vergleichbar ist. Als Anregung ist mitzunehmen, dass der interdisziplinäre Austausch in Zukunft stärker gepflegt werden sollte.

In den Fachbeiträgen wurden im Anschluss an einen Überblick zum Stand der Bildgebung in der Ultraschallprüftechnik Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen wie Luftfahrt, Eisenbahn, Komponenten aus dem Kraftwerksbereich, Rohrherstellung etc. vorgestellt. Unabhängig von der jeweiligen Anwendung ist die bildliche Darstellung der Prüfergebnisse ein zentraler Bestandteil jeder Prüfung. Die gezeigten Beispiele verdeutlichten, wie eine verbesserte Darstellung als Hilfsmittel bei der Bewertung und Interpretation von Prüfergebnissen genutzt werden kann. Die Mittel, die dazu immer häufiger auch in der praktischen Anwendung eingesetzt werden, sind zum einen fortschrittliche Phased Array Techniken bei der Datenaufnahme und zum anderen Datenverarbeitungsverfahren wie z.B. SAFT für die Anzeigenrekonstruktion und -darstellung.

Weitere Beiträge befassten sich mit Luftschallanwendungen, der Visualisierung der Wellenausbreitung bei EMATAnregung sowie der Mikrostrukturabbildung durch hochauflösende Laserabtastung von ultraschallinduzierten Teilchenauslenkungen (GIUM). Die Qualität der Beiträge war insgesamt auf hohem Niveau. Das Seminarthema stieß bei den Teilnehmern auf großes Interesse, was auch durch die vielen Diskussionsbeiträge sowie in den Pausengesprächen zum Ausdruck kam. Die positive Resonanz wurde auch durch die inzwischen vorliegende Auswertung der Teilnehmerbefragung bestätigt.

Die Abendveranstaltung fand im Drehrestaurant „Sphere” des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz statt. Bei bester Sicht und leckerer Gänsekeule war der Blick auf das nächtliche Berlin aus einer Höhe von 203 m ein unvergessliches Erlebnis, wobei an dem ein oder anderen Tisch auch die Ortskenntnisse der einheimischen Teilnehmer auf die Probe gestellt werden konnten.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass während der Sitzung des Fachausschuss Ultraschall, die traditionsgemäß im Anschluss an das Seminar stattfand, bereits über mögliche Themen für das nächste Seminar (2015) nachgedacht wurde. In Stichworten seien hier genannt: Spezielle Ultraschallanwendungen (Geophysik, Durchfluss- Messung, etc.), Ultraschallprüfung im Bereich Leichtbau, komplexe Werkstoffe, nicht-metallische Werkstoffe, Modellierung, Verfahrensvalidierung. Weitere Vorschläge seitens der DGZfP-Mitglieder werden gerne entgegengenommen. Ein besonderer Dank geht an das DGZfP-Team um Frau Dehlau für die wie gewohnt professionelle Organisation der Veranstaltung.
H. Willems

Berichtsband

Fotos DGZfP; ZfP Zeitung April 2014

 DE  
Feedback: ()

Share:
More from "Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP)" (5 of 166)
2019-08ZfP-Zeitung Ausgabe 165
2019-05ZfP-Zeitung Ausgabe 164
2019-03 ZfP-Zeitung Ausgabe 162
2018-11ZfP-Zeitung Ausgabe 161
2018-10Students and Industries Highlighted at 10th Internat. Symposium on NDT in Aerospace
... All 166 Details >
Share...
We use technical and analytics cookies to ensure that we will give you the best experience of our website - More Info
Accept
top
this is debug window